Fachhochschulreife
zum Studium aller Fachrichtungen in Baden-Württemberg

in der Fachschule für Hotelbetriebswirtschaft und Hotelmanagement

Der Bildungsgang in Kürze:


Die Fachhochschulreife kann in Verbindung mit der zweijährigen Weiterbildung zum Hotelbetriebswirt in der Fachschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe erworben werden.

Erforderlich ist der erfolgreiche Besuch des pro Woche zweistündig unterrichteten Faches Wirtschaftsmathematik II sowie die Ablegung einer Zusatzprüfung in diesem Fach im Rahmen der Abschlussprüfung.

Die Unterrichtsinhalte:

  • Wirtschaftsmathematik II
    Funktionen, Lineare Gleichungssysteme und Matrizen, Grundlagen der Differenzialrechnung, Grundlagen der Integralrechnung, Einführung in die Stochastik

Die Organisation:


Der Zusatzunterricht findet i.d.R. an einem Nachmittag statt.

Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren:


Die Meldung für den Zusatzunterricht erfolgt im Zusammenhang mit der Bewerbung für die Aufnahme in die Fachschule für das Hotel- und Gaststättengewerbe.

Die Kosten:


Zusätzliche Kosten fallen nur für Lehr- und Lernmittel an.