14. September 2018

Das Motto des Organisationsteams brachte es auf den Punkt: Der diesjährige Projekttag war eindeutig kulinarisch geprägt und bot viel Gelegenheit zum Probieren und Vergleichen. Eine ganze Reihe von Projekten, von Pralinen bis Vermouth, hatten sich mit Lebensmitteln beschäftigt, und dies, wie nicht anders zu erwarten, nicht nur theoretisch.

Den zahlreichen Besuchern, wie immer eine bunte Mischung aus Fachbesuchern, ehemaligen Absolventen und Lehrern, Freunden der Schule aus nah und fern – und natürlich auch die neuen Studierenden, die in der Vorwoche angetreten waren – gefiel die bunte Mischung der Themen und die abwechslungsreichen Präsentationen.

Keine leichte Aufgabe hatte die Jury des Fritz-Gabler-Schulvereins, die im Vorfeld die schriftlichen Ausarbeitungen beurteilt hatte, und die Ehrenjury, die am Projekttag ihr Urteil über die Präsentationen abgab.

Die abschließende Preisverleihung war deshalb wieder eine spannende Angelegenheit:

Erster Preis, dotiert mit 500 Euro): Abschlussball 2018 der VHH-Junioren
Zweiter Preis (300 Euro): Knigge-Team
Dritter Preis (200 Euro): Entwicklung und Vermarktung des Vermouths „Helmouth“

Sonderpreis für die Verbindung von fachlichen und sozialen Aspekten (100 Euro): Oechsle fürs Himmelreich

Preis des Ferienparks Weissenhäuser Strand für die Arbeit mit dem stärksten Praxisbezug (All-inclusive Wochenende an der Ostsee für das Team): Comedy-Dinner

Publikumspreis (Rittermahl auf Burg Guttenberg für das Team): Vermouth „Helmouth“

2018-09-14-Projekttag-Team-VermouthIm Mittelpunkt steht der "Helmouth": Team Vermouth